24.06.2017 – Ausflug ins Allgäu

Die ganze Woche war herrliches, aber auch viel zu warmes und teilweise zu schwüles Wetter. Freitag Nachmittag schaute ich die Wettervorhersage für das Wochenende, speziell für die Region Allgäu, an. Zu diesem Zeitpunkt wurde Sonnenschein „versprochen“. Ich beschloss also, das Auto wieder mit einer Schlafmöglichkeit auszustatten und zudem Lauf-und Schwimmsachen einzupacken. Ich suchte mir noch einen schönen Trail, denIMG_20170624_061903384 ich sodann auf meine Uhr lud. Gegen spät Freitag Abend fuhr ich los zum Niedersonthofer See und schlief auch sehr schnell auf meiner ausgesprochen bequemen Isomatte ein. Im Hintergrund grummelte irgendwo ein Gewitter. „24.06.2017 – Ausflug ins Allgäu“ weiterlesen

KW 25 – Sportbericht

Nach dem schönen und auch anstrengenden Wochenende habe ich am Montag einen Schlaf – und Ruhetag eingelegt. Ich war soooo müde. Ich habe mir einen dicken Sonnenbrand geholt, einen Glücksgriff beim Neopren-Kauf gehabt, geschlafen, geschlafen, Serie geguckt, geschlafen und eine halbe Ewigkeit gebraucht um den ersten Bericht vom Wochenende zu schreiben 😀 . Am Abend bin ich noch spontan ins Kino – WONDERWOMAN 😀 unbedingt angucken- TAGEBUCH ENDE 😉

Am Dienstag habe ich meine „kaputten“ Knochen erst bei einer kleinen Fahrradrunde mit Hund bemüht. Leider diesmal mit Sturz. Man sollte eben nicht in der Gegend rumgucken, wenn der Hund auf einmal ein vor der Nase davonrennendes Tier sieht. Schienbein und Lenker haben sich bedankt. *kopfschüttel*IMG_20170620_102255581

Im Anschluss bin ich mit einer Freundin lockere 10km gelaufen. Das tat wirklich gut für meine Beine. Da ich noch nie so oft und viel wie am Wochenende geschwommen bin, war mein Oberkörper um einiges fertiger als die untere Körperhälfte. Sehr spannend herauszufinden, wie man die Blackroll für die Arme einsetzt. *Aua* „KW 25 – Sportbericht“ weiterlesen

SwimRun Camp Hof – Tag 3 – 18.06.2017

Nach einem kuriosen Traum wachte ich 5 Uhr auf und will definitiv noch nicht aufstehen. Ich drehe mich nochmal um und kann sogar nochmal einschlafen. 06:20 UhrFoto 16.06.17, 18 35 05 klingelt der Wecker. Für 06:45 Uhr bin ich mit André und Wolf für einen gemeinsamen morgendlichen Run verabredet. Man durfte heute erst ab 10:00 Uhr in den Untreusee, da ein Angelwettbewerb stattfand. Pünktlich stand ich auf der Terrasse und erwähnte beiläufig, dass wir heute morgen chillig laufen wollten. 😉 An jeder möglichen und erdenklichen Stelle saßen die Angler und versuchten ihr Glück und Können einen Fisch (vielleicht einen besonderen?) zu erangeln. Später des Tages mussten wir feststellen, dass tote Fische am Ufer zurückgelassen wurden. IIIIIIH….Pfui…..

 

Wir waren diesmal wirklich gemütlich unterwegs. An einer Kreuzung stand die Entscheidung – krasser Berg oder Berg oder Ebene -zur Auswahl. Nachdem André sich für krassen Berg entschied, Wolf hinterherrannte, musste ich da wohl auch hoch. 😀 Blöder Gruppenzwang 😀 Nach vielen Tippelschritten kam ich also oben an. Wie schön, dass nach einem Berghoch irgendwann ein Bergrunter kommt. Und so schossen wir in Höchstgeschwindigkeit den Berg hinunter.
Nach etwas mehr als einer halben Stunde, die letzten 1,5 km nochmal unter 05:00 min/km, kamen wir wieder am Hotel an. Pünktlich, um diesmal den Mozzarella am Buffet abzustauben.

„SwimRun Camp Hof – Tag 3 – 18.06.2017“ weiterlesen

SwimRun Camp Hof – Tag 2 – 17.06.2017

beep beep…beep beep…beep beep….krickerikiii……krickeriKIIIII…..
Na gut, aufstehen um sechs Uhr. Ich habe es ja nicht anders gewollt. 😀 kurz ins Bad, Wasser ins Gesicht klatschen, ein Pickup! und einen „gesunden“ Müsliriegel als Vorfrühstück, Wasser, Kreislauf aktivieren. Dann in den Neopren schlüpfen und die ganze Ausrüstung zusammensuchen. 06:30 Uhr schließe ich mein Zimmer ab und will zu André und Wolf raus. HAHAHA…Tür abgeschlossen. Andere Tür probiert, auch abgeschlossen. Hach, probiere ich halt mal, ob der Schlüssel passt. Et violà, erste Hürde des Tages gemeistert. Nach einem schlaftrunkenen „Guten Morgen“ laufen wir also los.

swimtrack

Nach fast einem Kilometer, der nicht gerade im gemütlichen-Morgentempo vonstatten ging,  kam der erste Schwimmeinstieg. Wir schwammen vorerst noch getrennt voneinander. Ich war heute morgen noch orientierungslos und hatte nicht wirklich die Kontrolle über mein Abdriften – mehr zick zack konnte man nicht schwimmen. 😀 Dieses extreme seltsame Gewurschtel auf dem Bild bin ich allerdings nicht geschwommen. Da ist etwas anderes schiefgegangen. 😀

„SwimRun Camp Hof – Tag 2 – 17.06.2017“ weiterlesen

SwimRun Camp Hof – Tag 1 – 16.06.2017

Freitagmorgen – voller Vorfreude bin ich aufgestanden und habe ein kleines Frühstück in völliger Ruhe genossen. Das Auto hatte ich bereits am Abend zuvor gepackt. Mit dabei meine Laufkleidung, Schwimmkleidung, Schwimmausrüstung, 2x Fives, Freizeitkleidung, viel Wasser, bissl was zum Snacken und mein E-Book-Reader durfte nicht fehlen. Und ja, er kam tatsächlich zum Einsatz. Natürlich musste ich nach fünf gefahrenen Kilometern nochmal umdrehen, da ich meine Sonnenbrille (ganz wichtig!) daheim vergessen hatte. Wie es immer so ist. Kurz vor der Autobahn überquerte eine kleine Familie Gänse völlig gelassen die Straße. In der Mitte drehten sie nochmal um, um dann aber doch wieder in die andere Richtung zu laufen. Sie taten es mir also gleich.IMG_20170616_082938936 „SwimRun Camp Hof – Tag 1 – 16.06.2017“ weiterlesen

KW 24 – Sportbericht

Diese Woche startete mit einer persönlichen Premiere. 🙂

In SwimRun-Vollmontur, also Neopren, Schuhe, Badekappe, Schwimmbrille, Pullbuoy, Screenshot_20170612-135858Paddles, stand ich Montagmorgen am Pfuhler See und war erstaunt, dass trotz des nicht besonders tollen Wetters sich hier so viele Menschen einfanden. Und das um 08:30 Uhr. Ach, sollen sie halt seltsam gucken wenn ich mein erstes SwimRun-Training absolviere. Ich startete das Training mit Schwimmen, dann Laufen. Hahaha, die ersten Meter im Neopren zu rennen war ja zu witzig. „KW 24 – Sportbericht“ weiterlesen

KW 22 – Sportbericht

IMG_20170529_180153Schwacher Start – Großartiges Ende

Nach zwei entspannten, trainingsfreien, allerdings stressigen und kopfwehreichen Wochentagen startete ich am Mittwoch wieder mit den sportlichen Aktivitäten. Bei meinem wöchentlichen Drei-Personen-Lauftreff waren wir direkt zwei Geburtstagskinder und feierten dies mit einem kurzen, gemütlichen, sonnigen Run und anschließenden Brezeln & Muffins. So kann ein Tag definitiv starten. „KW 22 – Sportbericht“ weiterlesen

Der etwas andere Trainingslauf oder „wenn´s halt nicht so läuft“

IMG_20170601_133437067Es gibt Tage, da ist man hochmotiviert, voller Elan und kann es kaum erwarten, die Schuhe zu schnappen und loszulaufen. Und dann kommt alles anders. Ich möchte Dir nicht nur von den tollen Läufen berichten, sondern auch, dass es manchmal eben ganz und gar nicht läuft. So war es heute.

 

„Der etwas andere Trainingslauf oder „wenn´s halt nicht so läuft““ weiterlesen