Jahresziel #2 – Ich setze ein Häkchen

IMG-20171021-WA0013.jpg

Nur zwei Wochen sind seit dem Allgäu-Rennen vergangen und nun stand ich wieder an einer Startlinie. Den 50km- Marathon mit 1100hm in Schwäbisch Gmünd hatte ich mir sehr früh als Jahresziel gesetzt und nun stand ich dort.

Herrliches Oktoberwetter, ein großes Läuferfeld, eine großartige Strecke und eine seelische Unterstützung machten das Rennen zu einem erfolgreichen Lauferlebnis. „Jahresziel #2 – Ich setze ein Häkchen“ weiterlesen

KW 40 – RaceWeekend SwimRun Allgäu

IMG-20171007-WA0005.jpg

KW-40 – die ganz besondere Woche. Da ich bis zum Wochenende nichts weiter außer Blackrollen und Dehnen gemacht habe, folgt nun direkt der Bericht zum 2. Allgäuer SwimRun  – Weekend. Dieses Event stellte für mich eins DER diesjährigen Veranstaltungen dar und ich freute mich riesig darauf.

Das kalte, bergige, schnelle Abenteuer: 

„KW 40 – RaceWeekend SwimRun Allgäu“ weiterlesen

KW 37+38 – eine Woche vor und nach dem Marathon

IMG_20170925_120541Diesmal gibt es wieder zwei Wochen in einem Bericht verpackt. Das Highlight der ersten Woche ist der erfolgreich gelaufene Einstein-Marathon und in der zweiten Woche das erste Training mit meinem SwimRun-Partner für das Allgäu-Rennen. Und los geht´s:

„KW 37+38 – eine Woche vor und nach dem Marathon“ weiterlesen

MelTonic Tonic Gel

IMG_20170919_091425626-01Wir kennen alle diese extrem süßen Gels aus ganz besonders tollen Herstellungsmitteln. Manch eins würde den Hals ohne Wasser nicht mal herunterrutschen. Bei anderen kann man geschmacklich nur das Gesicht verziehen. Mittlerweile kommen immer mehr Produkte mit vollkommen natürlichen Zutaten auf den Markt. Aus Frankreich kommt MelTonic Tonics Gel. Was ist es? Gesalzener Honig und Sirup in Bioqualität. Es gibt noch weitere Varianten wie z.B. als Booster mit Guarana oder mit Antioxidantien.  „MelTonic Tonic Gel“ weiterlesen

Einstein Marathon 2017

IMG_20170917_085711498-01Am 17.09.2017 fand der Einstein Marathon in Ulm statt. Ich war sehr motiviert und auch fit für diesen Lauf. Mein Ziel an erster Stelle war, keine Bauchkrämpfe durch die Verpflegung zu bekommen. Ein Thema, mit dem ich seit langer Zeit kämpfe. An zweiter Stelle sollte es schneller als der Trainingsmarathon sein (3.47h)

„Einstein Marathon 2017“ weiterlesen

Mammutmarsch München 05.08.2017

Was ist der Mammutmarsch? Also:

Man jagt kein Mammut und läuft auch nicht als Neandertaler verkleidet. Man rennt IMG_20170805_133210726nicht, sondern wandert. Klar, man könnte rennen, wenn man wollen würde. Allerdings wäre man wahrscheinlich im Ziel, bevor dieses „geöffnet“ ist. Wie weit wird gewandert? Sage und schreibe 100km! Man hat dafür 24h Zeit. Das ganze fand südlich von München statt. „Mammutmarsch München 05.08.2017“ weiterlesen

KW 28 – Sportbericht

Nach diesem wundervollen Wochenende sollte man ja meinen, IMG_20170713_092830322ich lasse es jetzt erstmal gemütlich angehen. MÖÖP…..falsch gedacht. Na gut, ein bisschen locker war es – zumindest was die Gesamtkilometer betrifft. Da es in meiner Wochenplanung besser passte, rannte ich bereits am Montagmorgen locker flockige 7,5 Kilometer. Dafür nahm ich mir dann den Dienstag frei, zudem wollte ich meine Wochenendberichte fertig schreiben. Mein Mini weiß meine Schreiberei allerdings gekonnt zu manipulieren und möchte am liebsten mitschreiben. 😀  „KW 28 – Sportbericht“ weiterlesen

ÖTILLÖ Engadin 2017 – World Series Race

Samstag war bereits ein sehr aufregender Tag. Am Heutigen würden wir das große Rennen verfolgen. Ursprünglich war geplant, dass wir nach dem Start das Zelt abbauen, nochmal zuschauen, einen Berg per Gondel hochfahren und wieder zuschauen. Doch das änderte sich alles innerhalb weniger Minuten. 😀 Dies ist nun ein Bericht aus Zuschauersicht und kein Report, wer wann führte!OTILLO ENGADIN - 2017 JakobEdholm_8107526-LR

„ÖTILLÖ Engadin 2017 – World Series Race“ weiterlesen

ÖTILLÖ Engadin 2017 – Anreise & Sprint

Wir schreiben Freitag, den 08.07.2017 – kurz nach 15 Uhr. Es sollte ein spannendes, Bertaeindrucks- & erlebnisreiches, witziges und anstrengendes Wochenende werden. Meine Begleiterin Marie erreichte mich nach ihrer Fahrt aus Fürth. Wir beluden schnell ihr Auto (welches auf den Namen „Berta“ getauft wurde 😉 ) und fuhren noch Einkaufen und Tanken. Mit ausreichend Proviant brachen wir dann gen Schweiz auf. Gleich zu Beginn standen wir in einem kurzen Stau. Die sengende Hitze lies uns im Auto kochen. Marie und ich kannten uns erst aus dem Trainingscamp und hatten daher sehr viel auszutauschen und konnten uns auf der Autofahrt so richtig kennenlernen. Und wir hatten so unglaublich viel zu lachen :-D. Marie vergaß sogar mehrfach, dass sie nach Navi fahren sollte und so machte ich sie mehrmals wenige Meter vor Ausfahrt darauf aufmerksam, dass wir hier abfahren sollten. Wer weiß, wohin sie mich entführen wollte :-D. „ÖTILLÖ Engadin 2017 – Anreise & Sprint“ weiterlesen

KW 25 – Sportbericht

Nach dem schönen und auch anstrengenden Wochenende habe ich am Montag einen Schlaf – und Ruhetag eingelegt. Ich war soooo müde. Ich habe mir einen dicken Sonnenbrand geholt, einen Glücksgriff beim Neopren-Kauf gehabt, geschlafen, geschlafen, Serie geguckt, geschlafen und eine halbe Ewigkeit gebraucht um den ersten Bericht vom Wochenende zu schreiben 😀 . Am Abend bin ich noch spontan ins Kino – WONDERWOMAN 😀 unbedingt angucken- TAGEBUCH ENDE 😉

Am Dienstag habe ich meine „kaputten“ Knochen erst bei einer kleinen Fahrradrunde mit Hund bemüht. Leider diesmal mit Sturz. Man sollte eben nicht in der Gegend rumgucken, wenn der Hund auf einmal ein vor der Nase davonrennendes Tier sieht. Schienbein und Lenker haben sich bedankt. *kopfschüttel*IMG_20170620_102255581

Im Anschluss bin ich mit einer Freundin lockere 10km gelaufen. Das tat wirklich gut für meine Beine. Da ich noch nie so oft und viel wie am Wochenende geschwommen bin, war mein Oberkörper um einiges fertiger als die untere Körperhälfte. Sehr spannend herauszufinden, wie man die Blackroll für die Arme einsetzt. *Aua* „KW 25 – Sportbericht“ weiterlesen