Wieso FiveFingers?

Als ich 2011 freizeitmäßig richtig mit dem Laufsport anfing, hatte ich irgendwelche wahllosen Joggingschuhe. Das machte sich vor allem am Schienbein und darüber hinaus im Becken bemerkbar. Aber wie wahrscheinlich sehr viele Freizeitläufer kam ich nun nicht wirklich auf die Idee, dass das auch an den Schuhen liegen könnte BEZIEHUNGSWEISE (!!!) an der Lauftechnik. Anfang 2012 lernte ich einen Läufer kennen, der mit Minimalschuhen, unter anderem den Chala-Sandalen-Ähnlichen lief. Er erzählte mir mehr von Minimalschuhen und vom „anderen“ Laufstil. Nebenbei kamen wir dann auf die FiveFingers. Im Internet forschte ich dann nach den Zehenschuhen, fand die Optik ganz witzig und beschloss, sie im Laden zu testen. Bei meinem nächsten Stadtausflug suchte ich den örtlichen großen Sportladen auf. Dieser hatte entsprechende Schuhe tatsächlich da, aber leider nicht die passende Größe des Models. Mein erster Eindruck war allerdings ein sehr guter. Auf dem Weg zum Bus kam ich noch an einem anderen Laufshop vorbei und lugte durchs Schaufenster nach Innen. Tadaaaa..auch hier gab es FiveFingers. Hier hatte ich Glück und eine kurze Weile später stiefelte ich mit einem Paar FiveFingers Bikila in schwarz nach draußen. Im Laden bekam ich noch viele Tipps für das Umstellen der Lauftechnik und Hinweise, diese speziellen Schuhe korrekt

IMG_20140927_205844760
meine ersten Fives – Bikila LS

zu nutzen.  Anfangs trug ich sie in der Wohnung um mich an das Gefühl zu gewöhnen und musste immer wieder über die Optik schmunzeln. 😀

Blauäugig wie ich war, (vielleicht noch immer bin 😉  ) beschloss ich eine kleine Runde mit den Fives zu drehen. Es fühlte sich gut an! Mit der Mittel-Vorfußtechnik kam ich sehr schnell klar. Nach kurzer Zeit machte sich aber natürlich die Wadenmuskulatur bemerkbar. Holla – das war ein Muskelkater am nächsten Tag. 😀 Alternativ zu den Fives besorgte ich mir noch Saucony Kinvara mit nur 4mm Sprengung.

IMG_20170319_161031
die zweiten Rennfives – Bikila EVO

Das erste Jahr bin ich dann viel in den Kinvaras gelaufen und die kürzeren Läufe mit den Fives. Die Schienbeinprobleme verschwanden und auch der Rücken im Alltag wurde besser. Während der ersten Schwangerschaft habe ich im Alltag so gut wie immer Fives getragen. Als ich wieder mit Laufen anfing, wählte ich die Kinvaras. Doch sehr schnell musste ich feststellen, dass es nicht taugt. Also testete ich einen Lauf mit den Fives. Und es war wunderbar. Keinerlei Schmerzen und ein tolles Gefühl. Seit 2014 laufe ich daher nur noch in Fives. (Im Winter bei schlechter Witterung/Untergrund bin ich auf die Minimus Trail ausgewichen).

Egal welche Distanz, egal welche Geschwindigkeit, an meinen Füßen findet man die Fives. Mein Ziel ist es, auch beim SwimRun Fives zu tragen. Sollte dies aus welchen Gründen auch immer nicht möglich sein, werde ich wahrscheinlich auf Vivobarefoot ausweichen.

IMG_20170429_132930_650
die dritten Rennfives V-Run

Was die FivesFingers für mich bedeuten:

Ja, man muss sich wirklich an die Optik der FiveFingers gewöhnen und man wird auch sehr häufig auf diese Schuhe angesprochen.

Ich fühle mich mit diesen Schuhen geerdet und liebe das Gefühl des Untergrundes. Wenn man die Wurzeln und Steine richtig spürt. Klar, barfuß ist noch besser – keine Frage. Durch die Zehenkammern hab ich ein noch freieres Gefühl für den Fuß als mit geschlossenen Minimalschuhen.

IMG_20170410_121336722
Alltagsfives CVT LS

Diese Schuhe haben mir richtig viel Spaß am Laufen ermöglicht und ich habe wirklich nicht ständig irgendwelche Kinkerlitzchen an Schmerzen wie es vorher der Fall war, was für mich ausschlaggebend ist, bei Minimalschuhen zu bleiben.

 

FREIHEIT – NATÜRLICH – STARK – DIREKT – GEILES LAUFGEFÜHL

Ich kann jedem, der Interesse an Minimalschuhen hat, nur empfehlen FiveFingers zu testen. Es ist wirklich ein großartiges Laufgefühl. Die Umstellung von „normalen“ Schuhen ist nicht die Einfachste, das muss man dazu sagen. Ich weiß nun auch, wie sich eine quietschende Achillessehne anhört 😀 . Also BITTE : stellt Eure Lauftechnik langsam um. Langsam v.a. auch im Sinne der Laufgeschwindigkeit.

IMG_20170510_075551310
die zweiten Trailfives V-Trail

Von mir getragene und getestete FiveFingers:

Bikila LS 2012 , Spyridon 2012 ,  Entrada 2013 , Lontra 2013 , EL-X 2014, Bikila EVO 2014 ,
CVT LS (2x!) , CVT Wool , V-Run 2017 , V-Trail 2017

IMG_20170623_083448098